Archive for  Mai 2016

Home / Mai 2016
3 Posts

Roller Derby was ist das?

Kurz und knapp:

Ein Teamsport auf Rollschuhen, ausgetragen auf einer ovalen Bahn gegen den Uhrzeigersinn.

Die Regeln

Es treten 2 Mannschaften gegeneinander an. Von je 14 Mitglieder sind 5 auf der Bahn. Davon ist eine Spielerin die Punktemacherin – sie muss innerhalb von 2 Minuten die Gegnerinnen so oft wie möglich überrunden. Für jede überholte Gegnerin erhält sie einen Punkte. Die restlichen Spielerinnen rollen langsam bis mittelschnell und versuchen die gegnerische Punktemacherin aufzuhalten oder ihrer eignen zu helfen. Legaler Körperkontakt begrenzt sich auf die Hüften, Schultern und den Vorderkörper. Zu illegalen Maneuvern gehören: Festhalten, Ellbogenschübe, Bein stellen, in den Rücken fahren.

Nach Ablauf der 2 Minuten kann die Mannschaft ihre fünf Spielerinnen auswechseln. Das Spiel dauert 2 x 30 Minuten.

Geregelt wird der Sport durch die Women‘s Flat Track Association, einen freiwilligen Zusammenschluss von Mannschaften aus der ganzen Welt.

Die Philosophie

Seit den 2000ern entwickelt sich Roller Derby als ein von Frauen dominierter Amateursport. Die Mannschaften legen viel Wert darauf, sich selbst zu verwalten. Somit kommt auf alle Spielerinnen neben dem regulären Trainingsaufwand ebenso viel Komitee Arbeit zu.

Die Teams bilden eine enge Gemeinschaft und der Sport entwickelt sich ganz im Sinne von “von Skatern für Skater”.

Neugierig geworden?

Schnuppertag am 11. Juni, ab 13 Uhr in der Sporthalle der Martin-Luther-Schule

Am 26.Juni wird das sinfonische Blasorchester des VfL Marburg erstmalig in der Kulturhalle Frankenberg gastieren. Mit ihrem aktuellen Programm zum Thema „Wasser“ werden sich die 50 Musiker unter der Leitung von Ulrich Moormann ganz den Klängen um das nasse Element widmen.

Unter anderem erklingen Händels „Wassermusik“, das Titelthema zum Film „Das Boot“ sowie die bekanntesten Melodien aus dem Blockbuster „Fluch der Karibik“. Beginn der Veranstaltung ist um 17:30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Gernot Hykel, im Lädchen gegenüber der Edertalschule sowie unter tickets@vflmusik.de erhältlich. Weitere Infos unter www.vflmusik.de.

Mit 23 Einzelmeldungen gingen Hanna Benenson (JG 1999), Diana Padva (JG 2000), Lukas Plamper (JG 2000) und Alexander Kunath (JG 2001) für die Leistungsgruppe des VfL1860 Marburg bei den Hessischen Meisterschaften am 21./22. Mai 2016 in Dillenburg an den Start. Mit insgesamt 1993 Meldungen waren die diesjährigen Meisterschaften auf der 50-Meter-Bahn sehr stark besetzt und die Konkurrenz in den einzelnen Jahrgängen entsprechend groß.More Link