Archive for  September 2016

Home / September 2016
6 Posts

Oberhessische Presse vom 24.9.2016 von Michael E. Schmidt

 „Unsere Herzgruppen sind Teil der Erfolgsgeschichte des Deutschen Sports und heute fester Bestandteil jeder medizinischen Reha-Maßnahme nach Herzerkrankung. Die Turn- und Sportvereine leisten damit einen unverzichtbaren und von keiner anderen Institution zu stemmenden Aufgabe für den sozialen Zusammenhalt und den Gesundheitszustand unserer Gesellschaft“, sagen Dr. Friederike Damm, Abteilungsleiterin Gesundheitssport, und Fachübungsleiter Hans-Jürgen Gremm, die auf 40 Jahre Herzsport in Marburg zurückblicken können.

Damals, vor 40 Jahren in Marburg, haben sich ein Arzt des Uni-Klinikums, die Volkshochschule Marburg mit Klaus Peter Stock, Dr. Damm, Ärztin aus dem Universitäts-Institut für Rehabilitationsforschung, und die erfahrene Übungsleiterin Hiltrud Kleinhenz mutig und entschlossen dieser Aufgabe angenommen und eine Sportgruppe für „etwas ältere Bürger mit Herzerkrankungen“ angeboten.More Link

Im Hallenbad Alsfeld gab es mit der DMSJ, der offenen Staffelmeisterschaft und „Lange Strecke“ gleich drei Bezirks-Entscheidungen. Zum ersten Wettbewerb nach den Sommerferien hatte, wie bereits in den letzten Jahren, aus dem heimischen Beritt nur der VfL 1860 Marburg gemeldet. Im Wettbewerb zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen Jugend und Junioren (DMSJ) gingen die männliche E und D Jugend an den Start, bei den Damen die Jugend D und A. Bei den Entscheidungen Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ stellten sich Hanna Benenson, Diana Padva und Alexander Kunath der harten Konkurrenz aus Wetzlar und Dillenburg. Das Quartett Lukas Plamper, Alexander Kunath, Jakob Schul und Nils Koch ging in den Entscheidungen der offenen Staffelmeisterschaften ins Rennen.More Link

Wie es für uns mittlerweile seit vier Jahren Tradition ist, fuhren wir auch dieses Jahr Mitte September wieder zum Jedermannzehnkampf in Bad Nauheim. Auch wenn wir diesmal leider nur mit fünf Athleten antraten, war die Stimmung am Samstagmorgen angespannt-optimistisch.

JZK 2016 Moritz

Moritz bei den 100m

Als Einzelkämpfer, der sich allen zehn Disziplinenstellt, trat wie jedes Jahr Marko Seeg an. Nach einer Fußgelenksverletzung im Frühjahr kam es ihm im Vorfeld vor allem darauf an, den Zehnkampf ohne Probleme oder Schmerzen zu bewältigen. Aber wer Marko kennt, weiß natürlich, dass der Ehrgeiz ihn früher oder später immer packt… Markos Sohn Felix teilte sich die zehn Disziplinen mit Jakob Möller. Ein hartes Duell zwischen diesem Paar und dem Paar aus Jakobs Bruder Clemens und Moritz Ernst deutete sich bereits im Training an. Die Vorbereitung bei Moritz, Jakob und Clemens beschränkte sich auf die letzten Wochen vor der Veranstaltung, wohingegen Felix durch sein Sportstudium wohl so fit ist wie noch nie und auch technisch auf einem deutlich höheren Niveau als noch vor einem Jahr unterwegs ist.

JZK 2016 Marko

Marko beim Stabhochsprung

Mit diesen Voraussetzungen ging es dann also in die erste Disziplin, den 100m-Lauf. Alle drei Starter (hier waren Felix und Moritz für die beiden Paare unterwegs) zeigten zufriedenstellende Leistungen, besonders hervorzuheben ist die starke Leistung von Moritz, der die 13sec unterbieten konnte, was wohl vor allem am seinem verbesserten Start liegen dürfte.More Link

Auch beim dritten Saisonauftritt gehen die VfL-Herren als Sieger vom Platz. In einer spannenden und aufreibenden Partie können die Jungs gegen den HC Kassel dank einer vorbildlichen Mannschaftsleistung erneut einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen 3:2 ummünzen. Wie auch schon in den ersten Spielen konnte der VfL im Gastspiel beim Oberliga-Absteiger erneut lediglich einen sehr dezimierten 11-Mann-Kader aufbieten. Im Vergleich zum Last-Minute-Sieg gegen 80IV kehrte die Gießener Mittelfeldzange Jonas Metzger und Maximilian Hinke zurück ins Aufgebot, indem zusätzlich Neuling Torben Fisser sowie VfL-Legende Moritz Großer ihr Pflichtspiel- respektive Saisondebüt feierten. More Link

Kreismeisterschaft Leichtathletik

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank