Schwimmen: Anna Sophia Jennemann top

Home / Schwimmen: Anna Sophia Jennemann top

Mit knapp 600 Meldungen fand das 37. Schwimmfest der SG Weiterstadt leider nicht gewünschte Resonanz. Mit Alexander und Sophie Kunath sowie Anna Sophia Jennemann hatte der VfL 1860 Marburg drei Aktive am Start, die mit 16x Gold und 14 persönlichen Rekorden die Heimreise antreten konnte.

Einen überragenden Auftritt legte Anna Sophia Jennemann (Jg. 2009) hin. Gleich im ersten Rennen über 50m Schmetterling blieb sie mit 0:37,73 Min. über 3 Sekunden unter der alten Rekordmarke. Obwohl zeitgleich mit der Darmstädterin Auer wurde sie nach Zielrichterentscheid auf Rang zwei gesetzt. Vielleicht war gerade diese Entscheidung eine Initialzündung für die absolute Topzeit im 100m Brustschwimmen. Mit der ausgezeichneten Siegeszeit 1:26,90 Min. blieb sie klar unter der alten Rekordmarke und führt damit auch die bundesdeutsche Rangliste souverän an. Das gleich Bild dann über die 50m Sprintdisziplin, auch hier hatte die Konkurrenz keine Chance. Mit der Siegerzeit von 0:39,94 Min. knackte sie erstmals die 40 Sekunden-Grenze und rangiert auch hier auf Rang eins der Bestenliste.  Leistungsmäßig den größten Sprung legte sie beim Sieg im 100m Delfinschwimmen hin. Mit 1:26,36 Min. pulverisierte sie die alte Bestmarke um satte 10 Sekunden. Mit weiteren Siegen über 50 und 100m Freistil zog in die Finals über 100 und 200m Lagen der Wertung 2007 und jünger ein. Mit 1:23,98 bzw. 3:13,73 Min. setzte sie weitere Rekordmarken, musste aber mit Rang 4 und 5 noch der älteren Konkurrenz den Vortritt lassen.

Hatte Alexander Kunath (Jg. 2001) noch den ersten Tag etwas verschlafen, so lief am Tag zwei deutlich besser. So ging es über 100m Delfin mit 1:01,01 Min. in Bestzeit zum Sieg. Obwohl es mit 0:53,58 Min. über 100m Freistil nur in die Nähe seiner Bestzeit ging, zeigte er sich zufrieden. Mit 1982 Punkten qualifizierte er sich überlegen für das jahrgangsoffen Finale über 200m Lagen, dass er in neuer Rekordzeit von 2:17,20 Min. für sich entscheiden konnte. Mit vier Siegen über 100m Freistil, 100m Brust, 100m Rücken und 100m Schmetterling zog Sophie Kunath (Jg. 1999) ebenso sicher in das 200m Lagen-Finale ein. Hier schlug sie mit 2:40,76 Min. als Dritte an und fischte somit Bronze ab.