Tag Archives: Battenberg

Home / Battenberg
5 Posts

Das diesjährige Montbatton Schwimmfest des TSV Battenberg fand mit über 700 Einzelmeldungen deutlich mehr Zuspruch als im letzten Jahr. Höhepunkt war der Rekordversuch der Dillenburgerin Rianna Rose den deutschen Jahrgangsrekord über 50m Freistil für den Jahrgang 2005 zu unterbieten. Im Ziel zeigten die Uhren aller vier Kampfrichter dann 0:26,95 Min. und somit verpasste sie zunächst um ganze 3/100 Sekunden die aus dem Vorjahr stammende Rekordmarke der Münchnerin Zachenhuber knapp. Im Sprintfinale griff sie den Rekord erneut an und knackte dann im zweiten Anlauf mit 0:26,91 Min. die alte Rekordmarke.

Viel Licht gab es auch für die Aktiven des VfL 1860 Marburg. Klare Siege in der offenen Wertung gab es in den Mix-Staffeln für das Schimmelreiter-Team. In der 4x50m Freistilstaffel (Emma Fischer, Matthias Jost, Lukas Plamper und Alexander Kunath) distanzierte man mit der Endzeit von 2:01,69 Min. den Frankenberger SV deutlich. Auch in der Freistilstaffel gab es eine deutliche und klare Entscheidung. Startschwimmer Lukas Plamper gab Emma Fischer bereits einen guten Vorsprung mit auf den Weg. Fischer, die insgesamt einen Klasse Wettkampf ablieferte, konnte den Vorsprung nicht nur halten sondern konnte in gar noch vergrößern. Für Matthias Jost und Schlußschwimmer Alexander Kunath war es dann nur noch eine Formsache den Sieg in 1:47,29 Min. souverän nach Hause zu bringen. Große Freude am Wettkampfende bei Alexander Kunath, der mit insgesamt 3103 Punkten als bester männlicher Teilnehmer ausgezeichnet wurde.More Link

Die Int. Hessischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fanden auch in diesem Jahr wieder in Battenberg statt. 48 Vereine hatten zur Veranstaltung gemeldet, ausländische Starter waren allerdings auch in diesem Jahr nicht am Start. Der VfL 1860 Marburg war mit Claudia Kunath und Ilka Herbener vertreten. Siegte Claudia Kunath (AK45) mit neuer Saisonbestzeit von 0:39,05 Min. über 50m Rücken so war Ilka Herbener (AK40) über 50m Brust nicht zu schlagen. Neben der Goldmedaille dürfte sie die neue persönliche Rekordzeit von 0:42,35 Min. gefreut haben. Ebenfalls zum Titel ging es  über 50m Rücken, hier blieben die Uhren bei 0:40,39 Min. stehen. Über 100m Rücken ging es dann in 1:26,44 Min. zu Silber.  Mit Bronze und Silber über 50m Freistil und 50m Schmetterling komplettierte Claudia Kunath ihren Medaillensatz.  Auch sie erreichte mit 0:38,01 Min. über 50m Schmetterling einen neuen persönlichen Rekord. Für die punktbesten Leistungen nach der DSV Tabelle im VfL-Team sorgte Claudia Kunath (50m Freistil/0:32,69/394 Pkt.).  

186 Teilnehmer aus 16 Vereine kämpften in Hallenbad in Battenberg um Bezirkstitel. Mit 883 Einzelmeldungen lag man minimal über den Vorjahreszahlen. Eine Woche nach den offenen Hess. Meisterschaften stand für die jüngeren Jahrgänge die Möglichkeit im Vordergrund weitere Pflichtzeiten für die Anfang Dezember stattfindenden Landemeisterschaften schwimmen zu können. Das von Volker Sonthoff und Sophie Kunath betreute 19köpfige Team des VfL 1860 Marburg überzeugte mit sehr guten Leistungen und rangiert mit 33 Bezirkstiteln und insgesamt 69 Medaillen in der Medaillenwertung auf Rang drei. Rundherum zufrieden mit 5 Vereinsrekorden und 42 neuen Bestzeiten der VfL-Trainerstab.More Link

Für das Mountbatton Schwimmfest des TSV Battenberg schickten 13 Vereine Aktive  an den Start. Mit „nur“ 523 Einzel- und 19 Staffelmeldungen blieb man recht deutlich unter den Vorjahreszahlen und somit verkürzten sich die Zeiten zwischen den Einzelstart der Aktiven. Für 9 köpfige Team des VfL 1860 Marburg lief es rund. In der Punktewertung kam man mit 521 Punkten auf Rank vier, 46 Medaillen und 16 neue persönliche Rekorde weist die Wettkampfstatistik aus. Hanna Schmidt-Dege, Hanna Benenson und Matthias Jost zogen sich mit guten Leistungen in die Finals ein. Das 100m Freistilfinale der Damen konnte Hanna Benenson klar mit 1:05,25 Min. für sich entscheiden. Bei den Herren machten Tobias Lenz (Kirchhain) und Matthias Jost die Entscheidung unter sich aus. Im Ziel lag der Kirchhainer mit 0:57,16 Min. vor Matthias Jost, der in 0:58,77 Min. ins Ziel kam. Dass Finals einen eigenen Charakter haben musste Hanna Schmidt-Dege erfahren. Hochmotiviert aber auch richtig nervös musste sie mit einem Fehlstart die Medaillenträume begraben.More Link

Mit der DMSJ, der offenen Staffelmeisterschaft und „Lange Strecke“ gab es im Hallenbad Battenberg gleich drei Bezirks-Entscheidungen. Zum ersten Wettbewerb nach den Sommerferien hatte aus dem heimischen Beritt hatte nur der VfL 1860 Marburg gemeldet. Im Wettbewerb zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen Jugend und Junioren (DMSJ) gingen die männliche C und D Jugend an den Start, bei den Damen die Jugend D und E. Bei den Entscheidungen Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ stellten sich Hanna Benenson und Matthias Jost der harten Konkurrenz aus Wetzlar und Dillenburg.More Link