Tag Archives: Hess. Meisterschaften

Home / Hess. Meisterschaften
6 Posts

Am Samstag, 14.04. gingen bei perfektem Frühlingswetter rund 200 Athleten an den Start beim 24. Viktoria Duathlon in Borken-Großenenglis.
Auch in diesem Jahr wurde bei dem Wettkampf, neben der offenen Wertung, die hessische Meisterschaft über die Sprintdistanz in allen Altersklassen ausgetragen.
Für die Triathlon Abteilung des VfL Marburg gingen 4 Athleten an den Start.
Den Anfang machten die Brüder Maximilian und Frederik von Heemskerck im Starterfeld der Schüler C der Jahrgänge 2009 und 2010. Hier galt es eine Laufdistanz von 400 m, eine Radrunde mit 2,5 km und erneut eine Laufrunde mit 400 m zu absolvieren.
Für die beiden, die erst seit einem knappen halben Jahr beim VfL trainieren, war es der erste Start bei einem Duathlon. Umso mehr überraschte das souveräne Auftreten der beiden im Wettkampf, das am Ende mit Platz 2 und 3 belohnt wurde. Nur eine Sekunde hinter dem Sieger holte Frederik den Titel des hessischen Vizemeisters. Wiederum nur wenige Sekunde danach kam Maximilian ins Ziel und machte das zweier Treppchen für den VfL klar.
Als nächstes ging Kimi Dauber für Marburg bei den Schülern A in seinen Wettkampf. Vor ihm lagen 2 km laufen, 7 km auf dem Rad und 1 km laufen. Kimi verpasste nur knapp das Siegertreppchen und holte den 4. Platz in der Meisterschaft nach Marburg. Zum Abschluss ging Mario Dauber für den VfL Marburg auf die Strecke. Vor ihm lag ein 5 km Lauf, eine  21 km lange Radrunde und abschließend noch einmal eine Laufrunde von 2,5 km. Mario Dauber beendete das Rennen als 5. Platzierter bei den Hessischen Duathlonmeisterschaften. Für Kimi Dauber stand am Sonntag noch ein weiterer Wettkampf an. Beim Radrennen in Breidenbach, auf einem anspruchsvollen Rundkurs, belegte Kimi in der Altersklasse U13 den 4. Platz. Für die Triathlon Abteilung des VfL Marburg war es ein sehr erfolgreiches Wochenende.

Im Europabad Wetzlar traf sich die Hessische Schwimmelite zu den diesjährigen Meisterschaften auf der 50m Bahn. 48 Vereine meldeten insgesamt 478 Teilnehmer zu den Titelkämpfen, unter ihnen auch 5 Teilnehmer des VfL 1860 Marburg. Mit einem neuen Vereinsrekord über 50m Brust durch Maria Konrad und 9 persönlichen Rekorden fiel das das Fazit der VfL-Trainer Peter Klotz und Volker Sonthoff am Ende der Veranstaltung sehr positiv aus. Die zwei Medaillen von Diana Padva unterstreichen diese Einschätzung.More Link

TeilnehmerRundherum zufrieden kann das Trainer Quartett des VfL 1860 Marburg auf die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften zurückblicken. Vom VfL hatten sich 7 Aktive für die Landesmeisterschaften in Wiesbaden qualifizieren können, die beim  Saisonfinale mit Silber und Bronze sowie 15 persönlichen Rekorden überzeugen konnten.

Im Vorfeld hoch eingeschätzt wurde der von Fabian Reball und Carolin Dietzsch betreute Christopher Kunath (Jg. 2006), der aufgrund seiner letzten Resultate in den erweiterten Kader des HSV-Kaders für den Süddeutschen Ländervergleich berufen wurde. Gleich beim ersten Rennen über 200m Freistil wurde er dieser Einschätzung gerecht. Die neue Bestzeit von 2:40,41 Min. reichte zu Rang 5. Gab es über 200m Rücken und 100m Lagen noch weitere Top-Ten Platzierungen, so pulverisierte er über 100m Rücken mit 1:22,88 Min. seine alte Bestmarke um über 5 Sekunden und schwamm auf Rang zwei vor. Die Silbermedaille verlieh ihm dann über 400m Freistil Flügel und so blieb er mit 5:48,09 Min. statte 7 Sekunden unter seiner alten Marke. Spannend verlief das Rennen über 100m Freistil, wo man anhand der Meldeliste nicht unbedingt den großen Wurf erwarten konnte. Aber gleich von Beginn an zeigte Christopher Biss und konnte sich dann in einem fulminanten Endspurt in 1:11,28 Min. auf Rang drei vorarbeiten.More Link

Die Int. Hessischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fanden auch in diesem Jahr wieder in Battenberg statt. 48 Vereine hatten zur Veranstaltung gemeldet, ausländische Starter waren allerdings auch in diesem Jahr nicht am Start. Der VfL 1860 Marburg war mit Claudia Kunath und Ilka Herbener vertreten. Siegte Claudia Kunath (AK45) mit neuer Saisonbestzeit von 0:39,05 Min. über 50m Rücken so war Ilka Herbener (AK40) über 50m Brust nicht zu schlagen. Neben der Goldmedaille dürfte sie die neue persönliche Rekordzeit von 0:42,35 Min. gefreut haben. Ebenfalls zum Titel ging es  über 50m Rücken, hier blieben die Uhren bei 0:40,39 Min. stehen. Über 100m Rücken ging es dann in 1:26,44 Min. zu Silber.  Mit Bronze und Silber über 50m Freistil und 50m Schmetterling komplettierte Claudia Kunath ihren Medaillensatz.  Auch sie erreichte mit 0:38,01 Min. über 50m Schmetterling einen neuen persönlichen Rekord. Für die punktbesten Leistungen nach der DSV Tabelle im VfL-Team sorgte Claudia Kunath (50m Freistil/0:32,69/394 Pkt.).  

Mit einem überzeugenden Auftritt und auf den Punkt topfit präsentierten sich Emma Fischer, Tobias Horn, Maria Konrad, Christopher Kunath, Lennardt Langenbach, Felix Mankel, Alisa Padva. Hanna Schmidt-Dege, Jakob Schul und Nele Welk vom VfL 1860 Marburg bei den Hess. Jahrgangsmeisterschaften der Schwimmer im Frankfurter Riedbad in Bergen-Enkheim. Mit 30 neuen Bestzeiten, 4 Saisonrekorden sowie einer Silber- und Bronzemedaille durch Christopher Kunath kehrten die von Volker Sonthoff, Fabian Reball, Carolin Dietzsch und Peter Klotz trainierten VfL-Aktiven zurück an die Lahn. More Link