Fechter erringen vier Silbermedaillen

Home / Fechter erringen vier Silbermedaillen
VfL-Veteranen

Am 02. Und 03. November waren die Fechter des VfL 1860 Marburg e.V. wieder quer durch die Bundesrepublik aktiv, um sich mit Degen und Florett zu duellieren.

Die beiden Florettfechter Julian und Jonathan Grebing reisten nach Nordhausen in Thüringen und nahmen am dortigen Roland Cup teil. In ihrem Wettbewerb der U11 erwischte Julian keinen guten Start in das Turnier und musste unnötig viele Gefechte in der Vorrunde abgeben. Sein Bruder Jonathan konnte eine bessere Tagesform abrufen und platzierte sich gewohnt im oberen Bereich für den anschließenden KO-Durchgang. Dort konnte Julian noch einmal aufdrehen und kämpfte sich bis ins Viertelfinale, in welchem sein besser gesetzter Gegner dann doch eine Nummer zu stark war. Somit musste er sich mit dem 6. Platz zufriedengeben. Jonathan schaffte dagegen sogar den Sprung ins Finale. In einem spannenden Gefecht musste er sich allerdings seinem Gegner aus Weimar geschlagen geben. Mit dem guten 2. Platz holte Jonathan die erste Silbermedaille des Wochenendes an die Lahn.

Christoph Mania und Luiz Locayef traten die Reise in den Norden nach Pinneberg in der Nähe von Hamburg an. Die beiden Florettfechter, die ebenfalls in der Altersklasse U11 antreten, fochten selbstsicher die Vor- und die Zwischenrunde. Christoph gelangen dabei ein paar mehr Siege, sodass sich dieser auf Platz 3 für den KO-Durchgang qualifizierte. Sein Vereinskamerad Luiz platzierte sich mit Rang 6 im Mittelfeld. Luiz musste sich dann leider bereits im Viertelfinale geschlagen geben und belegte am Ende Platz 5. Christoph wuchs in der Direktausscheidung über sich hinaus und fand sich daraufhin im Finale wieder. In diesem Unterlag er leider trotz guter Leistung seinem Gegner vom Walddörfer SV und holte damit die zweite Silbermedaille für Marburg.

Gleichzeitig vertraten Erich Heller und Harald Locher die Marburger Fechter bei den Offenen Westfälischen Veteranen Meisterschaften in Recklinghausen. Die beiden Fechter der Altersklasse 70+ beweisen, dass Fechten selbst im gehobenen Alter als Leistungs- und Wettkampfsport betrieben werden kann. Mit dem Degen fochten zunächst alle Altersgruppen gemeinsam und wurden dann nach den eigentlichen Altersklassen getrennt gewertet. Mit 3 Siegen in der Vorrunde konnte sich Erich auf Platz 4 für die Direktausscheidung qualifizieren. Harald kam mit einem Sieg weniger auf den 6. Platz für den Einzug in die KO-Phase. In spannenden Viertelfinalgefechten konnten sich beide Marburger durchsetzen und fanden sich im Halbfinale wieder. Dort mussten sie allerdings ihren Gegnern Tribut zollen. Somit teilten sich beide den 3. Platz in der Gesamtwertung. Nach Trennung der Altersklassen erhielten beide eine Silbermedaille in der Altersklasse 70+ und beschlossen somit ein weiteres erfolgreiches Wettkampfwochenende für die Fechter von der Lahn.